Die Basketballer
bei Facebook

 

\"Ergebnisdienst\" Ergebnisse
beim DBB

Herzschlagfinale der Topscorer

Den zweiten knappen Sieg im zweiten Kreisliga-Spiel schaffte die Zweite der VfL-Basketballer. Bei der TS Göppingen 2 gab es ein 86:85.

Wie schon im vergangenen Bezirksligajahr reduzierte sich die Zweite offensiv auf ein Zwei-Mann-Team. Mario Geiger und Andreas Melzer zeichneten am Ende für 63 der 86 Punkte verantwortlich, unterstützt wurden sie gelegentlich noch von Kevin Allgaier.

Im Schlussviertel, als der 60:69-Rückstand aufgeholt werden musste, machten die beiden fast alles alleine: Geiger erzielte 16 Punkte, Melzer acht - 24 von 26.

Den Schlussakkord gab’s allerdings im Freiwurf-Duell mit dem Göppinger Punktemacher: Turan Cal, der normalerweise bei der Ersten in der Landesliga spielt und dem VfL sieben Dreier und 27 Punkte eingeschenkt hatte, vergab beim Stand von 85:85 seine beiden Freiwürfe. Auf der anderen Seite wurde Geiger ausgerechnet vom Ex-VfLer Cal gefoult, er verschoss zunächst den ersten von der Linie. Der Zweite aber kullerte irgendwie durch die Reuse und Kirchheim feierte den 86:85-Sieg. ut

VfL: Allgaier (13), Beyerlein (1), Geiger (35/1), Glaser, Howard (4), Lehmann (3), Melzer (28/3), Rehm (2).


Absteiger mit Auftaktsieg

Nur acht Tage nach ihrer „Wiederauferstehung“ landete die Zweite der Kirchheimer Basketballer zum Start in die Kreisliga Nord einen 58:53-Sieg beim TSV Bad Boll.

Seit der deutlich verlorenen Relegation Mitte Mai und dem damit verbundenen Abstieg aus der Bezirksliga war das Team VfL 2 praktisch ni9cht mehr existent – es fand kein Training und praktisch keine Kommunikation statt. Doch eine Woche vor dem Saisonstart nahmen Mario Geiger und Kevin Allgaier auf Drängen der Basketball-Abteilung die Sache in die Hand, bekamen genügend Spieler zusammen und vermieden so im letzten Moment die Abmeldung aus dem Spielbetrieb.

Am Samstag zum Saisonauftakt gelang dann sogar gleich der erste Sieg. Beim stärker eingeschätzten TSV Bad Boll gewann die zweite 58:53, was vor allem dem starken Start (26:11) und am Ende den Freiwürfen von Geiger und Topscorer Andreas Melzer zu verdanken war. ut

VfL: Allgaier (4), Babinger, Bantlin (5), Geiger (16), Glaser (4), Lehmann (6), Melzer (21), Rehm (2).


 

 

Unsere Sponsoren